INFO
Das Land liest
in Niederösterreich und Mähren


Rund zweihundertsechzig öffentliche Bibliotheken in Niederösterreich bieten der Bevölkerung Zugang zu Büchern und anderen Medien. Viele, großteils ehrenamtliche, Mitarbeiter*innen stehen kompetent beratend als kulturelle Nahversorger*innen zur Verfügung.

Das Konzept von Das Land liest wurde in Zusammenarbeit von Treffpunkt Bibliothek und Literaturhaus NÖ erarbeitet und programmiert.
Neben hoher literarischer Qualität der Veranstaltungen steht Internationalität im Fokus der Vermittlung. Für viele niederösterreichische Bibliotheken ist es im alltäglichen Betrieb aufgrund der finanziellen Möglichkeiten und des organisatorischen Mehraufwands schwierig, ihrem Publikum internationale Autor*innen vorzustellen.

Somit stehen zwei maßgebliche Eckpfeiler des Projekts Das Land liest fest - die Betonung der individuellen Regionalität der einzelnen niederösterreichischen Bibliotheken und internationale Autor*innen von literarischer Qualität, die im Rahmen von Das Land liest präsentiert werden.

Von 7. bis 16. September 2021 finden in dreizehn Bibliotheken in allen vier Vierteln Lesungen aus den Bereichen Kinder- und Jugendliteratur, Belletristik oder Lyrik statt.

Das Ziel von Das Land liest ist, die Bibliotheken in NÖ zum überregionalen Thema zu machen und ihre Leistungen in den Mittelpunkt zu stellen, Leser*innen als neue Mitglieder zu gewinnen und Bücher weiter in die Mitte der Gesellschaft zu rücken.

Besuchen Sie die Lesungen und die Bibliotheken, entdecken Sie neue geistige Nahrung!

Treffpunkt Bibliothek und Literaturhaus NÖ





Team

Literaturhaus NÖ
literaturhausnoe.at
Treffpunkt Bibliothek
treffpunkt-bibliothek.at
Mährische Landesbibliothek Brünn
www.mzk.cz



Förderer

Land Niederösterreich
Bundesministerium
EU
Interreg
NÖ Regional GmbH
Prohelvetia



Partner

Thalia
Ö1 Club
Donau-Uni
Landessammlungen
Karel Dvořáček Bibliothek
Tschechisches Literaturzentrum